Image
Wanderausstellung AGQ 2021
13.07.2021

Wanderkampagne zur Stärkung der Pflege: Ausstellung im Artland-Gymnasium in Quakenbrück.

Das Image der Pflege stärken und damit Ausbildungs- und Studiengangsmöglichkeiten im Pflegeberuf fördern: Dies ist das Ziel der Wanderausstellung zum Projekt „Finden und Binden – Nachwuchsförderung in der Pflege“.

Die Ausstellung zeigt Auszubildende in der Pflege aus Stadt und Landkreis Osnabrück. Auch die Slogans auf den Ausstellungsbannern stammen von Pflegeazubis. Die Wanderkampagne steht bis zum 12.07.2021 im Artland-Gymnasium in Quakenbrück. Anschließend wandert sie zum Jobcenter Osnabrück, um dort über die Sommerferien interessierte Bürgerinnen und Bürger anzusprechen.

„Ich finde, die Kampagne für die Pflege ist sinnvoll und ein wichtiger Schritt, um auf die Berufsrichtung aufmerksam zu machen. Ich selbst habe mich schon vorher für eine Ausbildung in der Pflege entschieden. Im August geht’s los“, sagt Zarina kleine Arkenau, Jahrgang 12. Ihre Mitschülerin Lana Osman ergänzt: „Ich finde die Werbung gut, denn vielen Leuten ist gar nicht klar, wie wichtig die Pflegeberufe sind. Der erste Kontakt zu Schülerinnen und Schülern wird so hergestellt. Weitere Informationen sind aber m.E. dringend nötig.“

Christin Schleiner, Projektleitung beim GewiNet Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft e.V., freut sich, dass die Ausstellung der Kampagne durch die Schulöffnungen nun endlich wieder alle Schülerinnen und Schüler erreicht: „Die Roll-Ups regen zum kritischen Diskurs an. Durch ihr positives und buntes Erscheinungsbild sollen sie sich in den Köpfen einprägen und auf die Vielfalt und das Positive im Pflegeberuf aufmerksam machen“.

Das Projekt „Finden und Binden – Nachwuchsförderung in der Pflege (2.0)“ wird von der Europäischen Union aus dem Europäischen Sozialfond gefördert. Kooperationspartner sind neben dem GewiNet e.V die MaßArbeit kAöR des Landkreises Osnabrück und die Caritas-St. Antonius Pflege GmbH in Bad Laer.

 

Bildunterschrift: Die Roll-Ups zur Wanderausstellung im Projekt „Finden und Binden – Nachwuchsförderung in der Pflege“, stehen derzeitig im Artland-Gymnasium in Quakenbrück. Anhand der Roll-Ups setzten sich (von links) Annika Vortmann und Hannah Behre (Jg. 12) mit dem Pflegeberuf auseinander.